SVS - Stellaner Schweiz

Kolleg St. Blasien

Ihr Kind am Kolleg?

Wäre das was?

Für Eltern, die überlegen, Ihr Kind eventuell am Kolleg St. Blasien anzumelden, empfehlen wir die Teilnahme an folgenden Programm-Elementen des Pfingstfestes:

Samstag, 14. Mai 2016

19.00: Theateraufführung in der Pater-Alfred-Delp-Halle: „Der gestiefelte Kater“ von Ludwig Tieck

Sonntag, 15. Mai 2016

9.30: Festgottesdienst im Dom

11.00: Kollegversammlung in der Pater-Alfred-Delp-Halle

14.00: Wolfgang Endres
Ehem. Erzieher am Kolleg St. Blasien, Referent in der Lehrerfortbildung
Ort: Habsburger Saal

  • Über den Mehrwert von Internatserziehung
  • Welche Bildungschancen bietet Internatspädagogik heute?
  • Woran können Eltern ein gutes Internat erkennen?


Solchen und ähnlichen Fragen geht Wolfgang Endres nach und lädt alle Eltern ein, die sich mit der Frage beschäftigen:
Wann ist ein gutes Internat die beste Schule für mein Kind?

Interessierte können sich vorab anmelden bei:
Wolfgang Endres, Förderverein des Kollegs St. Blasien
Studienhaus am Dom
Fürstabt-Gerbert-Straße 18
79837 St. Blasien
endres@endres.de


Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Kollegs: www.kolleg-st-blasien.de

Warum das Kolleg St. Blasien?

Nach der Schließung des Kollegs in Feldkirch für deutsche Schüler 1933 (siehe Historie), entschieden die Jesuiten für diese in St. Blasien im einstigen Klostergebäude der Benediktiner ein neues Kolleg zu gründen.

Hierher zog 1934 das deutsche Gymnasium der Stella Matutina mit all seinen Konviktoren, Lehrern und Präfekten. So gesehen ist St. Blasien die Tochterschule von Feldkirch.

Das nahegelegene St. Blasien wird heute von einer wachsenden Anzahl Schweizer Kinder besucht.Was lag also näher, als das Kolleg St. Blasien zur „Stammschule“ der Stellaner Vereinigung Schweiz zu wählen, der man sich in besonderem Maße verbunden fühlt.

Es zeigt sich auch, daß Zürich für viele Altkollegianer, die im grenznahen, Südbadischen Raum leben, oft ehemalige externe Schüler, geographisch wesentlich näher liegt, als Stellanervereinigungen in Freiburg oder Stuttgart.

Aktuell bemühen wir uns, dies alles publik zu machen, und uns als Treffpunkt für Altkollegianer und Altfeldkircher anzubieten.